Perfin

Aus Philatelie, Wissen was Sache ist.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Meist von Firmen verwendete Buchstabenlochung z.B. Lloyd Triestino = LT.

Die Perfis (mit einem Muster oder Buchstabengruppe durchlochte Marken) wurden ertellt um den Missbrauch von Marken zu verhindern. Geschäftsfüher und auch die Bundesverwaltung merkten sehr schnell dass sich das Personal auch für den Privatgebrauch mit Firmeneigenen Marken eindeckte.

Gleichzeitig war es aber auch Werbung für die Firma, schliesslich wurde so das Logo als Markenlochung in die Welt hinausgetragn.


Vorläufer der Perfin Marken

  • Gummistempel im oval auf Markenforderseite
  • Wafffelpressung von z.B, Bänziger

Erste bekannte Perfin

75 Rp nach Bordeaux mit 25Rp. Tüblibreif und 50Rp sitzende Helvetia als Perfin der Schweizerischen Kreditanstalt Zürich. vom 26.3.1881,
Perfin Marken wurde zuerst bei der Schweizerischen Kreditanstalt 1874 verwendet.
Die erste Verwendung ist bisher vom 28.12.1874 bekannt. Der 25Rp Tübli-Brief 
ist mit einer 25 Rp sitzende Hevetia mit Perfin zusäzlich frankiert worden. 
Der Brief ist als schwarz weiss Kopie im Perfin Handbuch (siehe Referenz) abgebildet.
Der hier abgebildete Brief ist nicht seltener. 
Die 75 Rp. Frankatur ist Postogerecht für einen 
Auslandbrief mit 3fachem Gewicht vom 26.3.1881 von 
Zürich nach Bordeaux.

Der Perfin ist schlecht ersichtlich, 
ausserdem ist dieser nicht ganz durchgestochen 
worden.


-

Ganzsachen mit Perfin

Es gab auch Ganzsachen (Postkarten) als Perfin.

seltene Perfin-Auslandpostkarte (Ganzsache) von Rudolf Hallheimer vom 13.11.1895.
Einer der ersten von Rudolf Hallheimer, Zürich verwendete 
Perfin Postkarte (Ganzsache). Sie ist am vor dem im Katalog 
vermerkten Jahr 1896 gestempelt. 

Bei dieser Postkate handelt es sich um den Typ III nach Zumstein Ganzsachenkatalog.
Die Postkarte ist auf französisch. und wurde von Zürich ins Ausland nach Sachsen gesendet.
Es ist nicht bekannt wer die Aufschrift links gemacht hat.

Diese Perfin Postkarten sind sehr selten. Daher gelten sie als äusserts Rar!
Und solche mit dem Auslandtarif von 10 Rappen sind noch seltener. Ein echtes Schmuckstück.


-

Das Ende der Perfin Perfin

Perfin wurden bis 19xx verwendet.


Referenzen

Buchreihe: