Liberien

Aus Philatelie, Wissen was Sache ist.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Schweizer J. Büttikofer war Conservator am Zoologischen Reichsmuseum in Leiden.

Die Briefe stammen alle aus der Zeit, als Prof. John Büttikofer in Liberien ein Mammalia (Das damals sagenumworbene Zwergflusspferd) Skelett inkl. Haut kaufen konnte. Es war für Zoologen ein Sensationsfund, endlich ein Nachweis für die Existenz dieses seltenen Tieres.

Frankaturen nach Afrika
Liberien / Monrovia
1.) Herzogenbuchsee 27.12.1879 Liberia trat dem Weltpostverein zum 1.4.1879 bei, somit AII-Tarif 40 Rp. (ab 1.4.1879).
2.) Versoix 22.1.1880-
3.) Solothurn 27.4.1880-
4.) St Gallen 10.10.1880 Doppeltes Gewicht nach Monrovia/Liberien.
5.) seltene Viererblock von Versoix 16.12.1880 Frankatur ins Ausland nach Monrovia (Liberien) und weiterleitung nach Leiden (Netherland).
6.) Solothurn 13.2.1881-
7.) Einzelfrankatur Herzogenbuchsee 5.7.1881 nach seltenster Destination Monrovia Liberien.
8.) 28.7.1881
9.) Herzogenbuchsee 6.9.1881-
10.) Basel 6.2.1882-
11.) Solothurn 17.3.1882.
12.) Einzelfrankatur Herzogenbuchsee 11.4.1882 nach Monrovia (Liberien) und weiterleitung nach Leiden (Netherland).
13.) Erlen 17.4.1882-
-
-

Stehende Helvetia & Kreuzziffer

Frankaturen nach Afrika
Liberien / Monrovia
1.) 1892
2.)
3.)