La Suisse Philatélique

Aus Philatelie, Wissen was Sache ist.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Untertitel:Le seul organe timbrologique édité à Geneve; paraît vers la fin de chaque mois
Herausgeber: Bank Louis Mestral, Geneve
? Nummern in 21 Jahrgängen, 1911-1930
Format : 26,5x36,5 bis Nr.91 ; 31x46,5 Nr. 92-151 ; 32x47 ab Nr. 152.
Text : französisch

1. Jahrg. April-Dez. 1911 Nr. 1-9
2. Jahrg. Jan.-März l912 Nr. 10-12
3. Jahrg. April 12-April 13 Nr. 13-25
4. Jahrg. Mai-Dez. 1913 Nr. 26-33
5. Jahrg. Jan.-Dez. 1914 Nr. 34-42/43
6. Jahrg. Jan.-Dez. 1915 Nr. 44-55
7. Jahrg. Jan.-Dez. 1916 Nr. 56-57
8. Jahrg. Jan.-Dez. 1917 Nr. 68-79
9. Jahrg. Jan.-Dez. 1918 Nr. 80-90/91
10. Jahrg. Jan.-Dez. 1919 Nr. 92-103
7. Jahrg. Jan.-Dez. 1920 Nr. 104-115
8. Jahrg. Jan.-Dez. 1921 Nr. 116-127
9. Jahrg. Jan.-Dez. 1922 Nr. 128-139
10. Jahrg. Jan.-Dez. 1923 Nr. 140-151
? ?


Das aus der Zeitschrift " La Suisse Financiére" entstandene Blatt enthält Informationen über Prämien und Obligationen und behandelt finanzwirtschaftliche Fragen. Ab Nr. 44 werden auch philatelistische Inserate aufgenommen und Mestral schmückt die Zeitung mit kleinen Notizen über Briefmarken aus. Diese im Format grösste philatelistische Zeitschrift der Schweiz befasst sich ab 1926 grösstenteils mit der Briefmarkenkunde und ändert den Titel in La Suisse Philatélique. Während der allgemeine Text stark in den Hintergrund tritt und fast keine tiefgründigen Studien enthält, wird den Neuheitenmeldungen viel Aufmerksamkeit gewidmet. Die nicht illustrierte Zeitung ist vierseitig und wurde von Soullier, Genf, gedruckt; als Abonnementspreis wird 2 Fr. verlangt.Nach Toni Abele dürften einzelne Nummern kaum mehr vorhanden sein und zählen zu den grössten Seltenheiten der philatelistischen Literatur.

Für sein Studie "Die philatelistische Literatur der Schweiz" lagen Herrn Abele folgende Hefte vor:

17. Jahrg. No. 175 (2me série no. 1) janvier 1926
18. Jahrg. No. 198 (2me série no. 24) decembre 1927
19. Jahrg. No. 201 (2me série no. 27) mars 1928
No. 202 (2me série no. 28) avril 1928
No. 203 (2me série no. 29) mai 1928
No. 204 (2me série no. 30) juin 1928
No. 205/06 (2me série no. 31/32) juillet-août 1928
No. 207 (2me série no. 33) septembre1928
No. 208 (2me série no. 34) octobre 1928
No. 209 (2me série no. 35) novembre 1928
No. 210 (2me série no. 36) 1928
20. Jahrg. No. 222 (wohl 212) (2me série no. 38) février 1929
No. 213 (2me série no. 39) mars 1929
No. 216(2me série no. 42) juin 1929
21. Jahrg. No. 216(2me série no. 58) octobre 1930


Am 31.Dezember 1930 ging die Zeitschrift ein.

Die Zeitschrift "Suisse Financiére et Revue Philatélique réunies" soll eine Zwischenlösung für die Jahrgänge XV und XVI darstellen (konnte Toni Abele jedoch nicht vorgelegt werden).

Quellen

  • Toni Abele: Die philatelistische Literatur der Schweiz. In: SBZ, 1948, S.13-14