Journal des collectionneurs

Aus Philatelie, Wissen was Sache ist.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Untertitel: Organe mensuel consacré à l’étude des collections historiques, documentaires et artistiques, numismatique, philatélique, iconographie, héraldique, exlibris, armes anciennes, céramique, bibelots et objets d’art, bibliophile, arts industriels
Herausgeber: C. Muriset-Gicot, Genf
39 Nummern in 3 Jahrgängen, 1904-1907
Format: Quartformat (29,8 cm hoch)

(1. Jahrgang) Juni 1904-Juli 1905 Nr. 1-12
(2. Jahrgang) August 1905-Juli 1906 Nr. 13-24
3. Jahrgang 1906-1907 Nr. 25-39

Der Inhalt im Bezug auf die Philatelie ist gering, da das Blatt sich auch mit anderen Sammelgebieten befasste. Paul Charles Stroehlin war als Hauptmitarbeiter tätig.

L. Jarrys et fils, Genf, druckte das Blatt. Die Nummern 2/3 und 22/23 wurden als Doppelnummern herausgegeben. Des weiteren enthielten die Nummern 22/23, 24-30, 33, 35, 36 eine Beilage.

Quellen

  • Toni Abele: Die philatelistische Literatur der Schweiz. In: SBZ, 1946, S. 350